Tollkühne Männer in ihrem

 fliegenden Auto

T’Len

2008

 

 

 

Fandom: SK Kölsch, Magnum, P.I.

Charaktere: Jupp Schatz, Thomas Magnum

Kategorie: G, Humor

Hinweise: crossover-meme, gewünscht von mir selbst

Feedback: tlen11@freenet.de

Summe: Ein roter Ferrari und Jupp Schatz, kann das gut gehen?

 

Disclaimer: Die Rechte der in dieser Fan-Story verwendeten geschützten Namen und Figuren liegen bei den jeweiligen Inhabern. Eine Kennzeichnung unterbleibt nicht in der Absicht, damit Geld zu verdienen oder diese Inhaberrechte zu verletzen. Vielen Dank an Lady Charena fürs Beta.

 

 

 

„Wow, was für ein heißer Flitzer.“ Bewundernd beugte Jupp sich über die Tür des roten Ferrari und streichelte das weiche Leder des Fahrersitzes. „So einen hätte ich auch gerne.“ Er seufzte.

 

„Vergiss es, Bürschchen“, ertönte da hinter ihm eine männliche Stimme. Unsanft wurde er vom Auto weggezogen. „Hier wird nicht geklaut.“

 

Jupp wirbelte herum und sah sich einem schnauzbärtigen Mann gegenüber, der etwa in seinem Alter sein mochte. „Was erlauben Sie sich“, fauchte er. Er zog seinen Ausweis. „Kripo Köln und Sie, mein Lieber, stehen im absoluten Halteverbot.“

 

Der andere hob abwehrend die Hände. „Entschuldigen Sie. Ich musste nur schnell telefonieren.“ Er deutete auf die Telefonzelle, die nur wenige Meter entfernt stand. „Und wollte das Auto nicht aus den Augen lassen. Sie verstehen?“

 

Jupp nickte. „Natürlich. So ein Baby ist schneller geklaut, als sie Hallo sagen können.“

 

Er wandte sich wieder dem Ferrari zu und verschlang ihn geradezu mit bewundernden Blicken. „Die Bräute müssen ihnen bei so einem Schlitten ja die Bude in Scharen einrennen“, sagte er und drehte sich wieder zu dem anderen Mann um. „Aber Sie sind nicht von hier?“

 

„Ich lebe auf Hawaii“, erwiderte der andere. „Thomas Magnum.“ Er streckte Jupp die Hand hin.

 

„Jupp Schatz.“ Er schüttelte herzlich die dargebotene Hand. „Dann sind Sie aber ein bisschen weit vom Weg abgekommen, sozusagen:“

Magnum lächelte. „Eigentlich gehört das Baby meinem Boss. Der wollte, dass ich es persönlich in Italien abhole und nach Hamburg zum Verschiffen bringe. Nette Gelegenheit, sich ein bisschen Europa anzuschauen – und die Europäerinnen.“

 

Jupp grinste verstehend.

 

Magnum deutete auf das Auto. „Wenn Sie Lust haben, dann machen wir doch eine kleine Spitztour zusammen. Sie dürfen auch gern mal fahren.“

 

///

 

„Meinen Sie nicht, wir könnten Ärger mit Ihren Kollegen bekommen, wenn Sie die Geschwindigkeit so übertreten?“, fragte Magnum, als Jupp mit fast 200 Sachen die Landstraße entlang raste. „Hier waren nur 100 erlaubt.“

 

„Keine Bange, das regel ich schon“, erwiderte Jupp. „Ist halt ein Notfall.“

 

Genau in dem Moment tauchte in ein Streifenwagen am Straßenrand in ihrem Blickfeld auf. Jupp trat vehement auf die Bremse und schaffte es gerade noch, den Wagen vor dem Beamten mit der Kelle zum Stehen zu bringen.

 

„Kollege dies ist...“, setzte er an, da fiel sein Blick im Rückspiegel auf das Ortsschild. „Mist“, fluchte er. „Wir sind schon ei den Düsseldoofen:“

 

Ende