Titel: appointment with the doctor #2
Fandom: Tupperwood
Pairing: Jack/Ianto
Rating: mpreg, slash



Ein neongrünes Post-it informierte ihn bei seiner Rückkehr knapp: „Sind im Hub. Amy“. Nun, das war eine Überraschung . Keine zwei Tage hier, und Jack hatte seine Begleiter um den kleinen Finger gewickelt. Wäre es nur so einfach zwischen ihm und dem Captain. Zumindest hatte er mit Ianto gesprochen, um ihm zu versichern, dass er nicht wegen des Babys hier war – nun, er war hier wegen des Babys – aber nicht, um es ihnen weg zu nehmen, oder so etwas. Wie kam Jack nur auf solche Ideen? Er war sich nicht sicher, was Ianto Jones dachte, aber die Tasse Tee, die er von ihm bekam, war brillant gewesen.

Der Doctor rieb sich die Hände und machte sich auf dem Weg in den Hub. Myfanwy gab ein Begrüßungskrächzen von sich, als er den Lift benutzte. Ein wenig viktorianisch das Ganze – so gar nicht, was er für Jacks Stil gehalten hatte – und weckte das nicht Erinnerungen? Er winkte dem Pteranodon zu und trat von der Liftplattform.

Nun, wo steckten Amy und ihr junger Mann? Ah, zweifellos in Jacks Büro. Zumindest kamen ihre Stimmen von dort.

„Nein wirklich, Rory. Du musst ihn anfassen.“ Amy lachte. „Das bringt Glück.“

„Keine Angst, Rory.“ Das war Jacks Stimme. „Du kannst ihn ruhig anfassen. Ich beiße nicht. Außer ich werde darum gebeten.“

Also wirklich! Aber was hatte er auch erwartet – es war Jack !

Der Doctor riss die Tür auf und brachte Rory – der ihr am nächsten stand – dazu, vor Schreck fast in die Luft zu springen. „Was habe ich dir gesagt, Captain? Finger weg von meinen Companions! In deinem Zustand und vor den Augen deines…“

Vier Augenpaare wandten sich ihm zu.

„Ja, bitte?“, erkundigte sich Ianto höflich. Er lehnte gegen den Schreibtisch, neben Jacks Stuhl.

„…Hallo zu sagen... oh“, murmelte der Doctor verlegen.

Amy sah ihn fragend an. „Hallo zu sagen?“, wiederholte sie. „Wir haben nur Jacks Bauch berührt, das soll Glück bringen.“

Rory hob beide Hände und schüttelte den Kopf.

Jetzt war es an dem Timelord, den Rotschopf verwirrt anzusehen. „Jacks Bauch bringt Glück?“

Jack grinste nur, als der Doctor ihn erklärungsheischend anblickte – und Ianto sah betont zur Seite.

„Oh nein, natürlich nicht Jacks Bauch als solcher.“ Amy seufzte. „Es ist ein alter irdischer Brauch, Doctor. Es bringt Glück, einen Babybauch zu berühren.“

„Sicher ein Brauch, den Jack ausgiebig praktiziert“, murmelte der Timelord. „Nicht nur mit dem Bauch.“

„Nur mit Ianto, Doctor“, sagte Jack, nun wieder ernst und griff nach der Hand seines Partners. Er blinzelte dem Timelord zu. „Obwohl ich für dich immer gerne eine Ausnahme mache.“

Ianto gab ihm einen Klaps auf den Arm, während Amy und Jack nur lachten. Rory sah zur Decke hoch und schüttelte den Kopf.

Der Doctor blinzelte und fand, dass es höchste Zeit war, das Thema zu wechseln. „Amy, Rory – ich denke, wir brechen auf. Habe ich von den Eisflüssen auf Parker 3 erzählt? Ich denke, wir werden ihnen als nächstes einen Besuch abstatten.“

„Oh ja, ich erinnere mich an die Eisflüsse.“ Jack wandte sich Ianto zu. „Du solltest sie sehen, das Eis ist blau und silbern.“

„Hah.“ Der Doctor wippte auf den Fußballen, die Arme verschränkt. „Warum kommt er nicht mit uns? Nur ein kleiner Trip hin und her? Du wirst kaum merken, dass er weg war.“

„Nein.“

Das kam gleichzeitig von Ianto und Jack.

„Nein. Danke für das Angebot, aber ich werde hier wirklich gebraucht. Und – mit allem Respekt – Sie sind nicht für Ihre Pünktlichkeit bekannt, Sir. Ich kann auf keinen Fall riskieren, die Geburt unseres Babys zu verpassen.“

Der Timelord grinste schief. „Vermerkt, Mr. Jones.“ Oh, war da etwa Erleichterung in Jacks Miene? Interessant… „Gib‘ mir deinen Arm, Jack“, sagte er impulsiv.

„Wieso?“, fragte Jack und der Doctor bemerkte, dass Ianto automatisch die Hand auf Jacks Schulter legte. Das war nicht, wie er sich die Beziehung zwischen den beiden vorgestellt hatte. Der junge Mann zeigte einen überraschend starken Beschützerinstinkt gegenüber Jack. Es war erstaunlich. Jack schien am wenigsten von allen Anwesenden in diesem Raum Schutz zu bedürfen… Er schnappte sich Jacks Arm und zückte den Sonic Screwdriver.

„Oh komm‘…“, protestierte Jack. „Ich kann das Ding ja so schon kaum noch zu irgendwas benutzen.“

„Nun…“ Der Timelord lächelte zufrieden, als er zurücktrat. „Jetzt kannst du es zumindest dazu benutzen, mich anzurufen, solltest du meine Hilfe benötigen. Und natürlich will ich wissen, was das Baby ist, Mädchen oder Junge. Die Tardis blockt mich aus deiner Zeitlinie, Jack…Uff…“ Er brach ab, als er sich plötzlich mit beiden Armen voll Jack wiederfand – sehr viel Jack, wow so ein Babybauch war wirklich unpraktisch… „Jack!“, protestierte er, sobald er sich von der Überraschung erholt hatte, dass Jack ihn einfach so auf den Mund geküsst hatte. „Ich bestehe immer noch auf einen Drink vorher.“

Jack lachte und schlang den Arm um Iantos Schulter. „Ich trinke nur noch Wasser.“

Der Doctor drehte sich um und sah sich mit Amy und Rory konfrontiert, die das ganze sehr interessiert beobachteten. „Oh, ja. Hm.“ Er hakte die Daumen unter die Hosenträger. „Warum geht ihr beide euch nicht schon mal von den anderen verabschieden?“

Amy und Rory wechselten einen Blick und verließen das Büro ohne Widerworte.

„Ich wollte erklären… was ich gesagt habe, wegen des Kindes…“, begann der Doctor.

„Ich weiß“, unterbrach ihn Jack. „Ianto hat mir bereits auseinander gesetzt, dass ich ein wenig übertrieben reagiert habe.“

„Dann sind wir okay?“ Der Timelord streckte die Hand aus und schüttelte zuerst Jacks, dann Iantos in einer ungewohnt förmlichen Geste.

„Wir sind okay.“ Das kam überraschenderweise von Ianto.

„Jack. Mr. Jones.“

Jack salutierte.

An der Tür drehte sich der Timelord nochmals um. „Jack, ich möchte dich nur um eines bitten. Solltest du jemals einen Babysitter brauchen…“

„…rufen wir nicht an, versprochen“, beendete Jack den Satz grinsend.



Ende