Titel: Alte Bärte müssen ab (It’s starting to look a lot like Christmas)
Autor: Lady Charena (November 2014)
Fandom: Tupperwood
Episode: ---
Wörter: 800
Charaktere: Jack Harkness, Ianto Jones, Rhearn, Team
Pairing: Jack/Ianto
Rating: pg, slash, humor


Disclaimer: Die Rechte der in dieser Fan-Story verwendeten geschützten Namen und Figuren liegen bei den jeweiligen Inhabern. Eine Kennzeichnung unterbleibt nicht in der Absicht, damit Geld zu verdienen oder diese Inhaberrechte zu verletzen.




Ianto nahm Tosh den Schirm ab und hielt ihn, während sich seine Freundin und Kollegin aus ihrem nassen Mantel schälte.

„Ich habe dir etwas zu Essen beiseite gestellt“, meinte der Waliser. „Setz dich zu den anderen, ich stecke es nur rasch zum Aufwärmen in die Mikrowelle und hänge deine Jacke zum Trocknen auf.“

Tosh nahm ihre Brille ab und rieb die Gläser an ihrem Oberteil trocken. „Gegenvorschlag“, erwiderte sie. „Du setzt dich wieder hin und ich mache das selbst, du musst mich schließlich nicht bedienen.“

„Ich habe schon gegessen und es macht mir wirklich nichts aus.“ Ianto sah nach unten, als ein Päckchen aus der Tasche von Toshs Mantel und auf den Boden fiel. „Hoffentlich war da nichts Zerbrechliches drin.“

„Oh, das lag vor der Tür des Tourismusbüros, als ich gekommen bin. Lehnte einfach so gegen den Türrahmen. Ist nicht für mich.“ Tosh strich sich eine feuchte Haarsträhne aus der Stirn.

Ianto hob es auf und sah auf das Adressetikett. „Irgendwann bringe ich Jack sicher bei, unsere Privatadresse zu verwenden, wenn er wieder im Internet einkauft“, meinte er mit einem Seufzen. „Wie oft hat er Owen gepredigt, dass er keine Pizza in den Hub bestellen soll, aber gilt das auch für… Captain Wonderpants?“

„Ist das für mich?“ Jack tauchte plötzlich hinter Ianto auf und griff nach dem Päckchen, das sein Partner in der Hand hielt. Offenbar genügte es jetzt schon, seinen Namen auszusprechen, um ihn wie ein Springteufelchen auftauchen zu lassen.

Ianto reichte es kommentarlos weiter und Jack trollte sich zufrieden.

Tosh sah ihm hinterher und hob eine Augenbraue. „Was war das?“, fragte sie amüsiert. „Wonderpants?“ Ihren scharfen Augen war der Aufdruck auf dem Karton nicht entgangen.

„Du wirst es nicht glauben, aber Jack ist vermutlich zum ersten Mal darauf scharf, Unterwäsche an statt aus zu ziehen“, erwiderte der junge Waliser trocken.

„Okay, ich bereue das vermutlich gleich, aber: Warum?“ Tosh musterte neugierig ihren Freund.

„Er hat im Internet einen Weihnachtsmann-Slip gefunden“, erwiderte Ianto, sein Tonfall verdächtig neutral.

„Mit Bart?“, platzte Tosh lachend heraus.

„Und Mütze“, entgegnete Ianto ernst, aber es funkelte schelmisch in seinen Augen.

„Bitte schick mir ein Foto“, bat die Computerexpertin lachend. „Das muss ich sehen.“

„Oh, tu dir keinen Zwang an.“ Ianto sah über die Schulter. „Er ist gerade dabei, seine Neuerwerbung vorzuführen.“

Tosh eilte in den Hauptraum des Hubs, während Ianto langsamer folgte, den Kopf schüttelnd. Er hängte Toshs Mantel über die Lehne ihres Stuhls, stellte den Regenschirm in den Papierkorb, wo er in Ruhe trocknen konnte. Erst dann trat er zu den anderen.

Whoa, Harkness, pack das bloß weg, wir sind beim Mittagessen“, protestierte Owen. Der Arzt sprang auf, die Stäbchen abwehrend hochhaltend.

Gwen starrte zuerst mit offenem Mund, dann lachte sie los und hielt sich rasch die Hand vor den Mund, um nicht ihre gebratenen Nudeln durch die Gegend zu spucken.

Tosh machte Fotos mit dem Handy.

Andy warf einen kurzen Blick auf seinen Boss und schnappte sich ungerührt den Karton mit Reis, um seinen Teller aufzufüllen.

Rhearn, die bisher neben ihm gesessen hatte und sich rundum von den anderen füttern ließ, sah überrascht die Erwachsenen an. Dann ihren Dada, der eine Art lustigen Tanz aufführte und sie rutschte von der Couch, um zu ihm zu laufen und mit zu spielen.

Ianto verschränkte die Arme vor der Brust und genoss die Aussicht, während Jack wie ein Pfau vor ihren Kollegen auf und ab stolzierte. Hinten bestand das Machwerk nur aus ein paar strategisch angebrachten Schnüren, die alles an Ort und Stelle hielten.

Jack drehte sich zu ihm um - was zu neuerlichem Stöhnen bei Owen und haltlosen Kicheranfällen bei den weiblichen Teammitgliedern führte. „Und?“, fragte er.

Bevor Ianto darauf antworten konnte, schob sich Rhearn um die Beine ihres Vaters herum und griff neugierig nach dem komischen weißen Ding, das ihr vor der Nase hing.

Ianto seufzte - und zückte sein Handy, um Jacks überraschtes Gesicht zu fotografieren, als sich nicht nur der Bart von seinem Platz verabschiedete, sondern der ganze Slip nach unten rutschte - bevor er seinem Partner höflich sein Jackett anbot. Gefolgt von einem strengen Blick, damit Jack nicht etwa auf Ideen kam.

Jack grinste, warf sich das Jackett über die Schulter und spazierte seelenruhig in Richtung seines Büros davon, ohne sich darum zu kümmern, dass Tosh ihn mit ihrem Handy filmte. Rhearn marschierte hinter ihrem Dada her, den flauschigen Rauschebart, den sie unbeabsichtigt abgerissen hatte, fest in ihrer kleinen Faust…


Ende