Titel: Taub
Autor: Lady Charena
Fandom: House, MD
Episode: 4.16 Wilson’s Heart
Pairung: Wilson, House
Rating: gen, POV
Archiv: ja

Summe: Es war wie in einem Traum
Disclaimer: Die Rechte der in dieser Fan-Story verwendeten geschützten Namen und Figuren liegen bei den jeweiligen Inhabern. Eine Kennzeichnung unterbleibt nicht in der Absicht, damit Geld zu verdienen oder diese Inhaberrechte zu verletzen. Lyrics: Maria Mena


I've heard it's pretty where you are
I let go

Es war wie ein Traum, aus dem er nicht aufwachen konnte. Er fühlte... gar nichts. Er war innerlich taub.

Hatte sich taub gemacht, als Cuddy ihn in den Armen hielt und ihm sagte, dass es an der Zeit war, sich von Amber zu verabschieden.

Als die Tür zu seinem Büro aufging... er hatte für einen Moment gehofft... dass es vorbei war. Doch dann sah er die Reflektion ihres Gesichts auf der Scheibe vor sich und er wusste, er wollte nicht hören, was sie sagte.

Wie immer behielt House am Ende recht. Er war ein Feigling.

Er hatte zu vielen Menschen sagen müssen, dass sie sterben würden. Wie sollte er es bei ihr?

Und er schämte sich zutiefst, dass ein Teil von ihm nicht bei ihr war, als er sie küsste, als er die Maschine abschaltete.


I'm tired now
I'll see you when I wake up

Er wusste nicht, wohin sonst er hätte gehen können. Doch er brachte es nicht über sich, zu ihm zu treten und er blieb bei der Tür stehen. Wieder ein Feigling.

Als House die Augen aufschlug und ihn ansah, waren sie so blau und leer wie Ambers. Er versuchte sich an die Taubheit zu klammern, als er sich umdrehte und ging.

Ende