Titel: Regen in Wales
Autor: Lady Charena (Mai 2015)
Fandom: Torchwood – Millennium Edition
Wörter: 1752
Charaktere: Jack Harkness, Ianto Jones, Originalcharakter: Neal Franks
Pairing: Jack/Ianto
Rating: AU, ab12, slash, hurt/comfort
Beta: T’Len

Summe: Ianto stellt fest, dass sie sich seit zehn Monaten bei Torchwood aufhalten und die Jungs reden darüber, ob sie das vielleicht ändern sollten.

Disclaimer: Die Rechte der in dieser Fan-Story verwendeten geschützten Namen und Figuren liegen bei den jeweiligen Inhabern. Eine Kennzeichnung unterbleibt nicht in der Absicht, damit Geld zu verdienen oder diese Inhaberrechte zu verletzen.





Torchwood: Millennium Edition – Teil 2: Always a Good Day to Die

Kapitel 2.20: Regen in Wales


My Church offers no absolutes
She tells me, "Worship in the bedroom."
The only heaven I'll be sent to
Is when I'm alone with you—

Hozier, Take me to Church



Warum so still?“
Jack trat hinter Ianto, der aus dem Fenster sah. Er schlang die Arme um die Taille des jungen Walisers und stützte das Kinn auf Iantos Schulter.

Ianto hatte das Fenster geputzt, das Glas poliert, so dass sie sich nun beide darin spiegelten.

Sie hatten eine Wand ihrer neuen Wohnung gestrichen - das hieß, sie hatten damit angefangen und Jack war gerade mitten in einer neuen zweideutigen Bemerkung über Pinsel und deren kreativen Verwendung, als Alex ihn zur Arbeit rief und Ianto den Rest der Wand alleine bearbeiten musste. Es roch nach Farbe und nach irgendeinem Reinigungsmittel.

Ianto stützte die Handflächen auf der Fensterbank ab, damit Jacks Gewicht ihn nicht gegen das Fenster presste. „Ich habe nur über etwas nachgedacht.“

„Uh. Oh.  War ich nackt? Warst du nackt? Waren wir sehr... ungezogen?“, wisperte er direkt in Iantos Ohr, so dass sein Atem über die Haut des anderen Mannes kitzelte.

Und da war es wieder: ungezogen - Jacks Lieblingswort der Woche, das er bei jeder passender und unpassender Gelegenheit anbrachte. Manchmal benahm er sich wie ein Kind, das eine Fremdsprache lernte und sich die besten Worte herauspickte.

Ianto lächelte. „Nicht diese Art von Gedanken.“ Er suchte Jacks Blick in der Reflektion auf der Scheibe. „Ist dir klar, dass wir seit zehn Monaten hier sind. Fast schon ein ganzes Jahr. Bei Torchwood in Cardiff.“ Es war Caden aufgefallen, als der routinemäßig irgendwelche Akten aktualisierte, der Computertechniker erzählte es ihm beim Mittagessen. Und Ianto hatte inzwischen in seinem Tagebuch nachgeschlagen. Er konnte sich nicht entscheiden, ob die vergangene Zeit sich für ihn tatsächlich länger oder kürzer angefühlt hatte. Schon zehn Monate oder erst zehn Monate? Es war so viel passiert, aber sie hatten sich nicht wirklich vorwärts bewegt…

„Es kommt mir länger vor.“ Jacks Hände begannen über Iantos Brustkorb zu wandern - nicht erregend, sondern ruhig… sogar besänftigend. „Willst du von hier weg? Wir können es versuchen.“

Ianto drehte sich überrascht um, legte die Hände flach gegen Jacks Brustkorb. „Meinst du das ernst?“

Jack nickte. „Alex und Adam würden uns vielleicht sogar helfen. Oder zumindest für eine Weile wegsehen.“

„Den Gefallen tut uns der Rest von Torchwood sicher nicht. Wir wären auf der Flucht. Müssten ständig über die Schulter sehen und wären nie sicher“, sagte Ianto nachdenklich, beinahe wie zu sich selbst. Es war nicht das erste Mal, dass sie Fluchtpläne schmiedeten. Zumindest in der Theorie.

„Wir könnten England verlassen.“

Auch darüber hatten sie bereits gesprochen. So wie es aussah, war Torchwoods Einfluss außerhalb Großbritanniens gering. Und UNIT – in ähnlicher Kapazität, aber weltweit agierend – sollte nichts von ihnen wissen.

Jack legte die Hände auf die Hüften des jüngeren Mannes, musterte ihn eindringlich. „Irgendwie schlagen wir uns schon durch. Dieser Planet ist nicht so schlecht, wenn man sich an die primitiven Zustände gewöhnt hat.“ Er seufzte übertrieben leidend. „Allerdings fehlt mir Hypervodka. Und Rsin-Spielhallen. Oh, und man sollte mindestens einmal im Leben eine Woche in einem Marsin-Bordell verbringen. Hier gibt es so wenig Auswahl, wenn du es richtig betrachtest, ist die Erde zur Zeit noch ziemlich eintönig. Niemand mit drei Armen oder zwei Köpfen oder roten Punkten.“ Er grinste, als Ianto lachte.

„Es tut mir wirklich leid, dass wir rückständigen Menschen dir zu eintönig sind. Ich kann aber Alex nach roter Farbe fragen und mir ab und zu Punkte aufmalen, wenn dich das ein bisschen aufmuntert.“ Dann wurde er wieder ernst. „Es gibt einen Grund, der dafür spricht, in England zu bleiben. Der Doctor und Rose könnten hierher zurückkommen und uns suchen.“

„Du hast diese alte Urkunde bei deinen Büchern gefunden, die in der die Gründung von Torchwood geschildert wird. Torchwood hat die Pflicht, den Doctor und die TARDIS zu fangen. Und wir sind als Köder für ihn gedacht.“ Ein weißer Farbspritzer saß hoch oben an Iantos Schläfe, fast verdeckt von seinen Haaren, vermutlich hatte er ihn deshalb übersehen.

Ianto wandte sich ab, um wieder aus dem Fenster zu sehen. Regentropfen auf der Außenseite der Scheibe verzerrten ihr Spiegelbild, fast als wären sie unter Wasser.

„Also ist es unvernünftig, hier zu bleiben? Sie können ihm nicht wirklich etwas antun, oder? Er ist ein Timelord. Aber hier kann er uns finden und zurückbringen.“

„Wenn er uns finden will.“ Jack presste einen Kuss gegen Iantos Nacken, fast wie eine Entschuldigung für die Negativität in seinen Worten. Es war schwer zu vergessen, dass der Doctor sie als „falsch“ bezeichnet und die TARDIS sie praktisch ausgesetzt hatte.

„Ich glaube der TARDIS. Sie hat versprochen, uns wieder zu finden“, sagte Ianto leise. „Sie vergisst uns nicht. Deshalb können wir noch immer ihre Stimme hören. Deshalb singt sie für uns, wenn wir träumen. Sie wird kommen und uns finden und uns mitnehmen. Wir werden wirklich frei sein.“

„Sie hat eine Schwäche für dich.“ Jack fand, dass es an der Zeit war, die Stimmung aufzuhellen. Er biss Ianto leicht ins Ohr. „Ich hoffe, du lässt mich nicht hier sitzen und brennst mit ihr durch.“

„Keine Chance.“ Ianto drehte den Kopf, um ihn anzusehen. „Wenn wir von hier weggehen, dann nur zusammen.“ Er streckte den Finger aus und zeichnete den Weg eines Regentropfens nach, der langsam die Scheibe nach unten glitt – natürlich ohne das Glas tatsächlich zu berühren. „Alkohol, Spielhallen und Bordelle? Das ist alles, was du hier vermisst?“

Jack legte wieder das Kinn auf Iantos Schulter. Wie in so vielen anderen Dingen passten sie auch in der Größe perfekt zueinander. Er legte die Arme um die Taille des jüngeren Mannes und ihre Körper glitten ineinander wie zwei Puzzlestücke. „Ein Teil von mir heute, vielleicht“, sagte er. „Der Mann, der ich gewesen bin, bevor ich dem Doctor und Rose und der TARDIS begegnet bin, sicher. Das, was wir für die Time-Agency gemacht haben, war gefährlich und aufregend und beängstigend. Wenn wir es wieder einmal geschafft hatten, lebendig von einer Mission zurück zu kommen, dann waren die Spielhallen, Bars und Bordelle rund um die Agency eine großartige Methode um Dampf abzulassen. Um zu feiern, dass wir am Leben waren.“

„Gefährlich, aufregend und beängstigend“, wiederholte Ianto leise. „Du hast gerade die Arbeit bei Torchwood beschrieben. Das erklärt natürlich, warum dir das alles so leicht fällt.“

„Einiges ist hier so wie bei der Agency.“ Jacks Finger stahlen sich unter den Saum von Iantos Sweatshirt. „Die Bezahlung ist mieser.“

„Allerdings. Wir werden überhaupt nicht bezahlt“, erwiderte Ianto mit einem leisen Lachen. Er lehnte sich gegen Jack zurück.

„Dafür habe ich es dieses Mal mit meinem Partner sehr viel besser getroffen.“ Das war eine selbstzerstörerische Beziehung gewesen… Die Entscheidung der Direktion, sie zu trennen, hatte ihm möglicherweise damals das Leben gerettet. Aber wie er behandelt worden war, wie man ihm seine Erinnerungen ohne jede Erklärung genommen hatte – das schmerzte immer noch.

„Du weißt, dass du mich nicht mit Komplimenten ins Bett locken musst?“ Der junge Waliser legte die Hand über Jacks, die an seinem Gürtel arbeitete.

„Oh, ich meine jedes Wort ernst.“ Jack suchte seinen Blick in der Reflektion des Fensters, aber Iantos Augen waren geschlossen. „Da wir beim Thema sind… Willst du hier schlafen?“

Hmmh.“ Ianto nickte. „Mir gefällt das Geräusch des Regens auf dem Dach.“

„Was ist das mit Wales und Regen?“, fragte Jack, während seine Finger Kreise über Iantos Bauch rieben. „Kein Wunder, dass die ganzen Touristen hierher kommen. Planeten mit so viel Wasser gibt es nicht so viele im Universum.“

„Wenn ich als Vertreter der walisischen Tourismusbehörde arbeite, werde ich daran denken, das den menschlichen Touristen zu erzählen, die sich über den Regen beklagen.“ Ianto öffnete die Augen. „Lass uns zuerst zurück nach unten gehen, ich will duschen und mich umziehen. Außerdem ist kein Bettzeug hier oben.“

„Alex könnte uns endlich ein richtiges Bett besorgen.“ Jack ließ Ianto widerwillig los und trat vom Fenster weg. „Wenn wir allerdings nicht bleiben…?“

„Wir versuchen nicht heute Nacht, weg zu laufen, oder?“ Ianto sah ihn fragend an.

Der Regen warf Schatten über Iantos Haut, fast lebendig aussahen. Jack hielt Iantos Hand in seiner, drehte sie herum und leckte mit der Zungenspitze über den Pulspunkt an seinem Handgelenk. „Nicht heute Nacht.“


###


Ianto ließ fast den Müllsack fallen, den er trug, als plötzlich jemand vor ihm im Korridor, der zur Verbrennungsanlage führte, auftauchte. Er räusperte sich, nickte Neal Franks zu und blieb stehen, um zu warten, bis der Torchwood-Agent an ihm vorbei gegangen war. Er hatte schon gehört, dass Dr. Hill ihm erlaubt hatte, wieder an die Arbeit zu gehen.

Doch zu seiner Überraschung blieb Franks stehen, gegen die Wand des engen Korridors gelehnt, und zündete sich eine Zigarette an. Er hielt Ianto auffordernd das Päckchen hin und überrumpelt von der freundlichen Geste des sonst so mürrischen und ablehnenden Agenten, nahm der junge Waliser eine davon, ließ sich von dem anderen Mann Feuer geben.

Es war ein paar Jahre her, dass Ianto in pubertärem Aufbegehren das letzte Mal geraucht hatte (Geldmangel war der überzeugendste Grund, das Rauchen aufzugeben) und der Rauch kratzte in seiner Kehle. Er versuchte das Husten zu unterdrücken und endete damit, dass er sich gegen die Wand lehnen musste und nach Luft rang.

Neal grinste und klopfte ihm auf die Schulter. „Ich kümmere mich darum“, meinte er mit einem Nicken in Richtung Müllsack, nahm ihn und verschwand damit in die Richtung, in die Ianto zuvor unterwegs gewesen war.

Verblüfft sah Ianto ihm nach. Er drückte die Zigarette an der Wand aus und hielt den Stummel gedankenverloren zwischen zwei Fingern, als wäre es eine tote Kakerlake. So freundlich war Franks noch nie gewesen. Vielleicht war es seine Art, sich für ihre Hilfe bei der ganzen Blowfish-Affäre zu bedanken.

Dann machte er sich auf den Weg zurück in den Hauptbereich des Hubs um den Zigarettenstummel zu entsorgen. Und sich die Zähne zu putzen, um den Geschmack los zu werden. Manche Angewohnheiten aus der Vergangenheit sollte man eben besser nicht wiederbeleben.



Ende (tbc)