Inhalt

 

 

Charen von T’Elsi: "Konntest du ihre Hände sehen?", erkundigte sich der andere tonlos. Er seufzte. "Nein. Sie war zu weit weg. Außerdem trug sie Handschuhe, glaube ich." Er wandte sich seinem Partner zu und legte die Hand auf seine Schulter.

 

Der gläserne See von Lady Charena: Er lächelte ihnen zu und sein Abbild lächelte zurück. Was sonst? Die Oberfläche des Sees kräuselte sich plötzlich und als die Wasserfläche sich wieder beruhigte, hatte sich das Bild darauf verändert. Jim war allein.

 

Ich bin, was ich bin von Bi: Das dunkelblaue Seidenkleid, das eng um seinen schlanken - aber muskulösen Körper - spannte, war offensichtlich für eine zierlichere Person angefertigt worden. Für Amanda, wie Jim vermutete.

 

Heilt Liebe alle Wunden? von BR: Jim biss auf seine Unterlippe, um nicht laut aufzuschreien. Er spürte, wie in seinem Körper etwas zerriss, doch noch mehr zerriss seine Seele. Sein Vergewaltiger warf den Kopf mit einem triumphierenden Aufschrei in den Nacken.

 

(K)ein Tag wie jeder andere von BR: Alles begann harmlos - mit einem großen Blumenstrauß und einer Karte: „Herzlichen Glückwunsch, Hikaru und Pavel.“ Als der Bote kurz darauf eine Flasche Scotch mit besten Empfehlungen von Scotty brachte, begann er sich langsam zu wundern.

 

Master James von Marion: „Bitte bestrafe mich dafür, dass ich den Käfig ohne deine ausdrückliche Weisung verlassen habe.“ James holte tief Luft, als er kurz zu seinem Gast blickte und wandte sich dann wieder an seinen Sklaven.

 

No beach to walk on von Mandy: Dieser Gott des Krieges und der Liebe schien offensichtlich hauptsächlich Männern zugeneigt. Nicht, das er sich daran störte. Tief in unerwartete Gedanken versunken, umrundete er die Säule und betrachtete die Rückseite.

 

Projekt Feuersohn von Lady Charena: Mit sichtlichem Stolz hieß ihn sein Ausbilder wegtreten. Das Halbblut schien auf sicherem Wege zu sein, einer der besten Agenten zu werden, der seit Jahren auf Dorand herangezogen worden war.

 

Rückenschmerzen von Marion: McCoy ließ einige Sekunden verstreichen und erst als er sich ganz sicher war, dass er die volle Aufmerksamkeit seines Patienten hatte, stellte er seine Frage. Wann hattest du das letzte Mal Geschlechtsverkehr, Jim?“

.

Unfinished Busisness von T’Rica: Aber nein, er konnte es nicht tun und sie an sich nehmen. Spock hatte nicht gewusst, worauf er sich mit ihm einließ. Es wäre nicht fair, ihn nun dafür bezahlen zu lassen. Er mochte seinen Körper verkaufen, aber nicht sein Gewissen.

 

Where is the sun? von Mina: Wenn er doch nur seine Arbeit noch hätte. Es hatte sich nämlich herumgesprochen, dass die beiden ein Kind aufzogen, das war für die Bevölkerung unverständlich. Wie konnten sich zwei Männer um ein kleines Mädchen kümmern?

 

Als besonderes Extra: Christine - die Liebesgöttin, eine farbige Foto-Story von Marion

 

Ebenfalls neu: Ein Herausforderungsszenario als Schreibanregung. Lasst euch überraschen! Infos hier

 

... und vieles mehr.

 

 

 

Leseprobe