Inhalt

 

 

Der letzte Augenblick von T’Sharien: Zum ersten Mal seit sehr langer Zeit dachte er an ein Ereignis, das neunzig Jahre zurück lag. Seitdem hatte er es sich kaum gestattet an jenen Menschen zu denken, der ihm immer am meisten bedeutet hatte und den er seitdem insgeheim vermisste.

 

Der Liebeskristall von BR: Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte, ich würde es nicht glauben. Aber ich war dort und ich weiß, dass es wirklich passiert ist. Ich habe es mit meinen eigenen Ohren gehört: Spock sprach von Liebe, von seiner Liebe zu Christine.

 

Die Sklavin von Mandy: James ist kein gewöhnlicher Sklave. Das Sklavenband um seinen Nacken ist neben dem Clanzeichen seines Herren auch noch mit einem anderen Zeichen verziert. Er darf Waffen und einen Körperpanzer tragen. Er ist ein Krieger.

 

Er von BR: Viele Leute beneiden mich ja immer und denken, ich hätte den tollsten Job des ganzen Universums, nur weil ich Captain Kirk so nah bin, wie viele es gern wären. Aber glauben Sie mir, so einfach ist das nicht. Dieser Kerl kann ganz schön anstrengend sein.

 

Ermittlungen (oder: Endlich mal Urlaub) von Marion: Kirk war von seinem Schiffsarzt eingeladen worden, mit ihm auf der Starbase mal wieder einen drauf zu machen. Er hatte zwar eingewilligt, aber es war ihm insgeheim nicht wohl dabei, sich gerade jetzt von Spock trennen zu müssen.

 

Ihr Kinderlein kommet von BR: Nun, eine Kleinigkeit gab es noch, die er vermisste. Aber das würde er jetzt ändern. Schließlich war Weihnachten und sein Häschen konnte ihm doch nie etwas abschlagen. Wenn er schön Bitte-Bitte machte, würde es schon klappen.

 

Jewels (Juwelen) von Lady Charena: Ich fuhr abwehrbereit herum - doch kein Angreifer stand mir gegenüber. Nur der Grund meines Hierseins saß einige Meter von mir entfernt auf einem Felsblock. „Dieses Tal darf nur von den Hohemeistern und ihren Adepten betreten werden.“

 

Kater am Morgen... von BR: ‚Prima. Das wird wohl der einzige Sex mit Spock sein, den ich je kriege, und ich kann mich an überhaupt nichts erinnern.’, dachte er sarkastisch. Doch mehr als sein offensichtlicher Blackout machten ihm die Sorgen um die Zukunft zu schaffen.

 

Never too late (Nie zu spät) von Lady Charena: Was war nur mit ihnen passiert... das zwischen ihnen war doch nicht nur so eine Affäre. Sie liebten sich doch... Lange Zeit saß Jim so da. Reglos, ohne zu denken, nur den Schmerz fühlend.

 

Schmetterlinge im Bauch von Lady Charena: Er wandte den Kopf nach seinem schweigsamen Begleiter und ‚ertappte’ den Vulkanier, der sofort die Augen senkte. Als wäre es ein Verbrechen, seinen Captain zu betrachten.

 

Shadow Dream (Schatten meiner Träume) von Lady Charena: Er streckte die Hand aus, schüttelte ihn leicht. „Jim?“ Mit einem unwirschen Grummeln schlug der Mensch seine Hand beiseite, offensichtlich nicht ganz wachgeworden

 

The Fun with Tribbles (Der Spaß mit Tribbles) von BR: Gedankenverloren streichelte Jim das weiche Fellknäuel über seinen nackten Arm. Wie warm und angenehm es sich anfühlte? So stellte er sich die zärtliche Liebkosung vor nach der er sich so sehnte.

 

 

... und vieles mehr.

 

 

 

Leseprobe