Save in my mind (Drabble-Book-Challenge)
Fandom: House, MD
Spoiler/Episode: siehe Drabbles
Charakter: House, Wilson, Blythe
Pairing: siehe Drabbles
Raiting: siehe Drabbles

Hinweis: Bei jedem Drabble findet sich eine gesonderte Raiting/Pairing-Info, bzw. auf welche Episode es sich bezieht.

Disclaimer: Die Rechte der in dieser Fan-Story verwendeten geschützten Namen und Figuren liegen bei den jeweiligen Inhabern. Eine Kennzeichnung unterbleibt nicht in der Absicht, damit Geld zu verdienen oder diese Inhaberrechte zu verletzen.

Challenge: „Nimm einen Roman (oder ein anderes Buch), vorzugsweise eins mit mehr als 100 Seiten und wähle jeweils den ersten (vollständigen) Satz vom Anfang der Seite 10, 20, 30, 40 und so weiter. Bis du zehn oder mehr Zitate hast und schreibe Drabbles, die sich darauf beziehen. Es kann das komplette Zitat verwendet werden oder ein Teil davon oder auch nur ein einziges Wort. Wichtig zur Erfüllung der Challenge ist, sich daran zu halten, dass es der erste vollständige Satz der Seite ist.“

Zitatquelle: „Moab is my washpot“ von Stephen Fry (S. 10 – 100)





10. Mason seemed to have forgotten all about Bunce’s strange outburst and was delighting the boy opposite with underarm farts.

Pairing: Wilson, House, OC (POV Wilson)
Rating: gen

Ich bin sicher, er weiß nicht, dass ich ihn beobachte. Es ist spät; viele – wenn auch nicht alle – Zimmer sind dunkel. Daniel wurde vor zwei Tagen aufgenommen, ihm steht die erste Behandlungsrunde seiner Chemotherapie bevor. Er ist erst sieben Jahre alt, und seine Prognose noch unklar. Die Diagnose ist es hingegen nicht, so gibt es eigentlich keinen logischen Grund für House, bei meinem Patienten zu sein.

Daniels Lachen füllt den Raum wie Musik, als House seiner Achselhöhle unanständige Geräusche entlockt. Daniels Mutter runzelt die Stirn, unangenehm berührt. Das Strahlen auf dem Gesicht ihres Sohnes wird hingegen von blauen Augen reflektiert.



20. I was in Christopher Columbus, and sported its blue badge with great pride.

Pairing: Wilson, House (POV Wilson)
Rating: gen

Er hält mich zu recht für den größten Trottel der Welt – warum sonst stehe ich am Samstagnachmittag in House’ Schlafzimmer und räume seinen Schrank um? Aus der prähistorischen Ansammlung auf dem Boden entferne ich zahllose einzelne Socken, zerrissene Schuhbänder, einen Cornflakeskarton mit staubtrockenem Inhalt – und eine blaue Rosette, ein Abzeichen oder eine Auszeichnung mit verblasster, goldener Aufschrift.

„Was ist das?“ Ich lege meinen Fund auf den Couchtisch.

Ein flüchtiger Blick. „Der erste Platz im Buchstabierwettbewerb.“

Vor meinem inneren Auge erscheint ein kleiner Junge mit hellbraunen Locken und vor Aufregung glühenden Wangen.

„Ich habe sie einem anderen Jungen meiner Klasse gestohlen.“



30. Or hearing her voice rise in pitch and volume and decrease in speed and sense when the telephone had rung and she had hurried through to the booth in the hall to answer it.

Pairing: Wilson, House (POV Wilson)
Rating: gen
Episode: 4x13 “No more Mr. Nice Guy”

Es ist nicht ungewöhnlich, dass er das Klingeln des Telefons ignoriert. Wer immer am anderen Ende der Leitung ist, scheint hartnäckig zu sein. Es ist der vierte Versuch in der letzten halben Stunde.

„Buchmacher?“, frage ich, nur teilweise ein Scherz.

Er zögert, sieht mich an als wäre er unsicher, ob er mir mit dieser Information trauen kann. Er hat noch nicht verziehen, dass ich Amber das Geheimnis um seine angebliche Syphilis erzählt habe. Ich hatte nicht erwartet, dass sie es dem Team verrät. Ich hatte vergessen, dass Amber nicht nach den gleichen Regeln spielt wie House und ich.

„Meine Mutter.“



40. I could almost claim that the moment the police snapped the cuffs about my wrists eleven years later was one of the happiest of my life.

Pairing: Wilson, House (POV Wilson)
Rating: gen
Episode: 5.04 “Birthmark”

Es war der peinlichste Moment meines Lebens – auch wenn House das vermutlich bestreiten und zahllose Gegenbeispiele anbringen würde – als der Polizist der Highwaypatrol mich auf die Motorhaube meines eigenen Wagens drückte, mich abtastete und mir die Handschellen anlegte.

Ich begegnete durch die Frontscheibe seinem Blick, suchte nach Reue in den blauen Augen, denn er hatte mich in diese Situation gebracht. Das Grinsen und der fast verzückte Ausdruck auf seinem Gesicht belehrten mich eines Besseren. Ich biss die Zähne zusammen, um nicht zu fluchen. Er genoss das ganze schon genug – auch ohne mich wegen Beamtenbeleidigung in den Knast wandern zu sehen.



50. The next morning I bicycled down the mile-long lane to Cawston in a fever of excitement, the mole packed in straw in my saddlebag.

Pairing: Wilson, House (POV Wilson)
Rating: gen
Episode: 4x03 “97 seconds”

Als ich zehn Jahre alt war, fand ich im Rinnstein vor unserem Haus einen Maulwurf, überfahren von einem Auto. Er war fast tot, zuckte nur ein wenig. Über eine halbe Stunde lang saß ich da und beobachtete fasziniert das Tier, atemlos, bis es sich nicht mehr regte, auch nicht als ich es mit dem Schuh anstieß.

Manchmal, wenn ich neben dem Bett eines meiner sterbenden Patienten stehe, schiebt sich dieses Bild vor meine Augen. Ich kann nichts dagegen tun.

House’ Hand, verunstaltet von der Brandwunde, zuckt. Und ich frage mich unwillkürlich, wie lange ich dastehen und seinem Sterben zusehen werde.



60. Stouts Hill, as I have described, was a mock castle, its stone turrets and battlements standing on a mound that rose up from the village of Uley in the shelter of the Bury.

Pairing: Wilson, House (POV Wilson)
Rating: gen

Im Laufe der Jahre habe ich viele Beschreibungen von anderen Menschen betreffend Gregory House gehört. Sie reichten von widerwilliger Bewunderung bis schlichter Entrüstung, „Genie“ bis „Wahnsinniger“. Möglicherweise trifft von jedem ein wenig auf ihn zu.

Jemand – ich kann mich nicht entsinnen, wer es gewesen war – meinte, House wäre wie eine dieser Burgen in Europa, hoch und nur schwer erreichbar, einsam auf einem Felsen. Mit hohen, dreifachen Zinnen; hochgezogener Zugbrücke; Burggräben voll Piranhas und Schießscharten, die nicht nur als Zierrat dienen. Nahezu uneinnehmbar.

Ich hebe den Kopf, mustere ihn. Und ich sehe die Strickleiter, die für mich über die Burgmauer hängt.


70. I learned very little on the first morning.

Pairing: Wilson, Wilson/Amber, House (POV Wilson)
Rating: pg, het
Episode: 4x13 „No more Mr. Nice Guy”


House bricht mitten im Satz ab.

Bevor ich fragen kann, was los ist, legen sich Hände auf meine Schultern. Ambers Parfum steigt in meine Nase, sie küsst mich auf die Wange. „James, bist du hier fertig? Ich dachte, wir machen uns einen gemütlichen Abend Zuhause.“

House’ Augen wirken wie von einer Eisschicht überzogen. Sie sind nicht auf mich gerichtet. „Er gehört mir bis zum Frühstück. Und das ist am Morgen.“

„House...“, beginne ich, doch ignorieren mich beide, versuchen mich in zwei Hälften zu reißen. „Amber, bitte...“

Ich erwache schweißgebadet, mit rasendem Herzen, atemlos – und erinnere mich, dass sie tot ist.



80. Save in my mind.

Pairing: Wilson/House (POV Wilson)
Rating: slash, pg

„Wie lange noch, bevor ich diese verdammte Leine loswerde?” House zerrt an seiner Krawatte, als versuche er, sich damit zu erdrosseln, um sein Elend zu beenden.

Stattdessen schließe ich die Augen. Stelle mir vor, wie ich sie ihm später abnehme, sein Jackett und das ausnahmsweise gebügelte Hemd folgen.

„Ich kann mich selbst ausziehen, vielen Dank.“

Ich öffne die Augen. „Was?“

House grinst, als er mich ansieht. „Ich weiß immer, was du denkst.“

„Wirklich?“ Ich denke, ich finde eine bessere Verwendung für seine Krawatte. Als Knebel beispielsweise.

Er beugt sich zu mir herüber und flüstert in mein Ohr: „Traust du dich?“



90. To earlier generations “Are you lonesome tonight?”, “A-tisket, a-tasket”, “We’ll meet again” and Glen Miller’s “Moonlight Serenade” might perform the same office.

Pairing: Wilson/House, Blythe (POV Wilson)
Rating: pg, slash, au
Spoiler: nach 5.04 Birthmark

Glen Miller’s “Moonlight Serenade” lockt mich ins Wohnzimmer. Es ist halb drei morgens und ich erwarte House vor dem Fernseher schlafend anzutreffen, einen alten Schwarzweißfilm auf dem Bildschirm, den er wach nie geduldet hätte.

House sitzt auf dem Sofa, doch der Fernseher ist aus. Blythe sitzt neben ihm, an ihn gelehnt und als ich näher komme, sehe ich, dass sie schläft.

„Es ist ihr Lieblingssong.“

Ich nicke nur. Plötzlich froh, dass ich ihn zu diesem Besuch bei seiner Mutter – so kurz nach dem Begräbnis – überreden konnte, und setze mich neben ihn. Nach einem Moment spüre ich seine Finger um meine.



100. I dare say there are other memories hidden away in the tangled briar-bush of my head, but I see no earthly reason to start hacking away there.

Pairing: House/Wilson (POV Wilson)
Rating: pg, slash

Ich habe aufgehört, ihn zu fragen – nicht, mir Gedanken zu machen.

Ihn zu fragen fordert wütende Worte, beißenden Sarkasmus, knallende Türen und das Röhren der sich entfernenden Repsol heraus.

Darauf folgen einige Tage – und Nächte – des Schweigens, er geht mir aus dem Weg.

Manchmal bin ich diesen ewigen Kreislauf leid – hasse, dass es so vieles gibt, dass zwischen uns unausgesprochen bleibt.

Dann wieder liege ich neben ihm, wach, und beobachte hilflos wie er im Traum zuckt und fleht, wie Tränen über seine Wangen gleiten und kalter Schweiß seinen Körper bedeckt.

Und frage mich, ob ich seine Dämonen wirklich kennen will.







Kleines Extra:


Moonlight Serenade (Drabble-Book-Challenge II – Alternative Universe)
Fandom: House, MD
Spoiler/Episode: siehe Drabbles
Charakter: House, Cuddy
Pairing: siehe Drabbles
Raiting: siehe Drabbles

Hinweis: Bei jedem Drabble findet sich eine gesonderte Raiting/Pairing-Info, bzw. auf welche Episode es sich bezieht. ALTERNATIV UNIVERSE !

Disclaimer: Die Rechte der in dieser Fan-Story verwendeten geschützten Namen und Figuren liegen bei den jeweiligen Inhabern. Eine Kennzeichnung unterbleibt nicht in der Absicht, damit Geld zu verdienen oder diese Inhaberrechte zu verletzen.

Challenge: „Nimm einen Roman (oder ein anderes Buch), vorzugsweise eins mit mehr als 100 Seiten und wähle jeweils den ersten (vollständigen) Satz vom Anfang der Seite 10, 20, 30, 40 und so weiter. Bis du zehn oder mehr Zitate hast und schreibe Drabbles, die sich darauf beziehen. Es kann das komplette Zitat verwendet werden oder ein Teil davon oder auch nur ein einziges Wort. Wichtig zur Erfüllung der Challenge ist, sich daran zu halten, dass es der erste vollständige Satz der Seite ist.“

Zitatquelle: „Moab is my washpot“ von Stephen Fry (S. 10 – 100)



10. Mason seemed to have forgotten all about Bunce’s strange outburst and was delighting the boy opposite with underarm farts.

Pairing: House, Cuddy, Rachel (POV Cuddy)
Rating: gen, pg, au
Episode: 5x13 “Big Baby”

“Ich warte.” Während ich das Handy zwischen Schulter und Ohr klemme, macht mir die Stille aus dem Wohnzimmer plötzlich Sorgen.

Um den Anruf entgegen zu nehmen, musste ich House mit Rachel alleine lassen. Sie weint nicht mehr so viel, doch House’ Toleranzschwelle ist quasi nicht-existent. Aber er würde nie... Sicher nicht...

Die Szene, die ich vorfinde, ist so unerwartet, dass ich fast das Telefon fallen lasse.

House liegt ausgestreckt auf der Couch, den Kopf gegen die Rückenlehne gedreht, so dass ich sein Gesicht nicht sehen kann.

Rachel schläft friedlich... meine Tochter… auf House’ Brustkorb liegend.

Verdammt, wo ist meine Kamera?


20. I was in Christopher Columbus, and sported its blue badge with great pride.

Pairing: House/Cuddy (POV Cuddy)
Rating: pg, het
Episode: vor-Serie

Ich erwache, als die Tür leise ins Schloss fällt. Das schmale Bett neben mir ist leer und ich frage mich, warum ich überrascht sein sollte. Seinem Ruf nach ist er ein Bastard und ich habe eben die Bestätigung erhalten, dass nichts davon übertrieben ist.

Die Tür geht wieder auf und meine Zimmergenossin eilt herein. „’tschuldige, wenn ich dich eben geweckt habe“, murmelt sie, als sie sieht, dass ich wach bin. „Hab’ was vergessen. Bin sofort wieder weg.“

Wieder die Tür – und dieses Mal ist es Greg, zwei blaue Kaffeebecher in den Händen balancierend.

Vielleicht war ich ein wenig zu voreilig...




70. I learned very little on the first morning.

Pairing: House/Cuddy (POV Cuddy)
Rating: pg, het


Kalte Pizza zum Frühstück.

Es ist, als hätte ich die Nacht mit einem Fünfzehnjährigen verbracht, als ich „am Morgen danach“ in mein Wohnzimmer trete.

Er sieht mich nicht an, als ich mich auf die Couch setze, angewidert den Kopf schüttelnd, als er mir einen Bissen anbietet. Es ist noch früh, ich schlafe wieder ein, gegen seine Schulter gelehnt – überrascht, dass er es duldet.

Sein Mund an meinem Hals weckt mich. „Du schmeckst wie Pizza.“

Bevor ich ihm zu diesem... nun, Kompliment... gratulieren kann, fährt er fort: „Welche meiner Schwächen hat Wilson dir noch verraten?“

Der Effekt gleicht einer kalten Dusche.


Ende