Die Geburtstagsfeier

 

Myra

 

 

 

Jim:           „Schade, dass ihr schon gehen müsst.“

McCoy:     „Ich bin nur ein einfacher Landarzt, kein Partylöwe. Aber nochmals danke für die      

                  Einladung.“

Spock:       „Eine Einladung zu Jims Geburtstagsfeier war nur logisch:“

Christine:  „Und amüsiert euch noch gut miteinander...“

Jim lacht:  „Das machen wir. Das machen wir.“

 

Wenig später...

 

Jim:           „Jetzt darfst du dir was von mir wünschen, mein liebster Vulkanier.“

Spock:       „Unlogisch, du hast Geburtstag. Und ich habe bereits alles, was ich             

                  benötige.“

Jim:           „Aber deshalb kann ich dir doch noch eine Freude machen. Wie wäre es, wenn ich

                  mich umziehe und du darfst mich danach wieder ausziehen?“

Spock:      “Faszinierend.“

Jim:           „Gut, dann mach mal ne Runde um den Block und ich werde dir dann die     

                  Überraschung des Jahres verschaffen.“

 

 

 

 

 

Jim:        „Du kannst reinkommen.“

Spock:    ist sprachlos.

Jim:        „Gefalle ich dir nicht? Ich dachte, das könnte ein schönes Spiel werden.“

Spock:    „Darf ich offen reden?“

Jim:        „Natürlich. Lass doch endlich diese Förmlichkeiten.“

Spock:    „Du siehst eher aus, wie ein orionischer Sklavenhändler, wenn auch die 

                Hautfarbe...“

Jim:        „Ist ja schon gut. Ich habe es verstanden. Aber ich habe noch eine Idee. Vielleicht

                gefällt dir das besser.“

Spock:    „Einverstanden. Ich komme wieder herein, wenn du mir Bescheid gibst.“

Jim:        „Nur noch etwas Geduld und du wirst Augen machen.“

Spock:    „Davon bin ich überzeugt, Jim. Davon bin ich überzeugt.“

 

 

 

 

 

 

Spock:   „Jim! Wie siehst du denn aus?“

Jim:       „Ich bin dein Liebessklave. Alles für dich! Du brauchst es nur auszupacken.“

Spock:   „Das ist nicht nötig. Du weißt doch, wie sehr ich dich verehre.“

Jim:       „Mit anderen Worten, ich soll den Fummel wieder ausziehen.“

Spock:   „Sei bitte nicht gekränkt, Jim. Du gefällst mir in jeder Kleidung.“

Jim:       „Aber in einer bestimmten…. ganz besonders gut. Seufz.“

Spock:   „Jim!“

 

 

 

 

 

Jim:      „Ich wusste es ja schon immer. Du magst mich nur wegen meiner Uniform.“

Spock:  „Das ist eine unvollständige Aussage.“

Jim:      „Du kannst es ruhig zugeben. Aber ich steh ja auch darauf. Komm also endlich    

              her, du Erster Offizier, und geh deinem Captain zu Hand.“

Spock:  „Mit dem allergrößtem Vergnügen, Captain............“