Title:                Was wäre wenn...

Author:            T'Elsi <TElsi2230@aol.com>

Series: TOS

Rating:            G

Codes: K, POV

 

 

Summe: Was wäre, wenn ich dir sagte...

 

Disclaimer: Paramount/Viacom gehören Kirk and Spock. Dieser Text ist reine Fanfiction und wird weder geschrieben, um Geld zu verdienen, noch um irgendwelche Rechte zu verletzen. Wer zu jung ist oder sich mit Texten, in denen es um Homosexualität geht, nicht anfreunden kann, sucht sich bitte eine andere Seite.

 

 

 

Wenn ich dir sagte...

(07.04.02)

T’Elsi

 

 

Manchmal frage ich mich…

 

...wäre es wirklich so schlimm, einmal ehrlich darüber nachzudenken?

An alten Vorstellungen von Moral und „wie-man-sein-soll“ vorbei...

 

Jeder denkt doch irgendwann einmal darüber nach, richtig?

Es muss nichts bedeuten, oder?

 

Oder vielleicht doch?

Vielleicht bedeutet es, dass ich mich doch nicht so gut kenne, wie ich dachte.

 

Vielleicht bedeutet es, dass ich mich manchmal belogen habe... belüge... wenn ich denke, es ist nichts.

 

 

 

Manchmal frage ich mich...

 

... kann es wirklich falsch sein, was ich empfinde?

 

Falsch, weil wir ein und dasselbe Geschlecht haben?

Selbst auf der Erde hat man sich inzwischen diesem Gedanken geöffnet.

Es ist nicht mehr so wie vor einigen Jahrhunderten.

Aber nicht die anderen sind das eigentliche Problem.

 

Ich bin es.

 

Der Gedanke, ich könnte... könnte... homosexuell sein...

Oh, Gott, wenn ich an all die Witze denke, bei denen ich mitgelacht habe.

Trotz aller sogenannter Toleranz unangenehm berührt, wenn ich dann tatsächlich damit konfrontiert wurde.

 

 

 

Manchmal stelle ich mir vor...

 

... wie ich dich berühre.

 

Und in diesem Momenten habe ich keinen Zweifel, dass ich mich zu dir hingezogen fühle.

Und wenn deine Augen mich anlächeln, dann spüre ich, dass es richtig sein könnte.

Wenn ich mit dir zusammen bin, dann scheint alles perfekt und alles möglich.

 

 

 

Manchmal stelle ich mir vor...

 

... ich fände den Mut, mir dir zu sprechen.

 

Ich weiß, ich kann dir vertrauen – du würdest dich nicht einfach abwenden.

Zumindest weiß ich, du würdest mich nicht auslachen, nicht verspotten.

Das liegt nicht in deiner Natur.

 

Vielleicht würdest du mich verstehen.

Du tust es immer...

 

Ich habe nie zuvor jemanden getroffen, bei dem ich mich so verstanden und akzeptiert, so geborgen und gleichzeitig stark fühle.

Und das soll falsch sein?

 

Was soll ich tun?

Was wäre – wenn ich dir sagen würde, ich bin in dich verliebt?

 

Ende