Sag’ mir...

 

Du sagst mir...                                                  

„Ich brauche dich.“

Doch du sagst mir nicht warum.

 

Und ich...

kann dich nicht danach fragen.

Vielleicht habe ich

Angst vor der Antwort?

 

Vielleicht habe ich

Angst, dass ich mir

die gleiche Frage

stellen muss?

 

 

 

 

 

 

 

Ich denke...

ich brauche dich

weil du bist, wer du bist.

 

 

Weil dein Optimismus mir

Zuversicht gibt.

Und deine Fröhlichkeit

mir neuen Mut.

 

Weil ich mich an dir festhalten

kann,

bis mich meine Flügel

tragen.

 

Und weil du mir erlaubst,

für dich da zu sein.

 

Es  gibt so viele „weil“...

Und das Wichtigste ?

 

 

 

 

 

 

Weil du mich berührst...

wie niemand sonst.

Und ich bei dir sein darf, wer ich bin.

 

 

Lady Charena, September 01